GDM - Glaswandstärkenmessgerät

Glasdickenmessgerät: System zur Messung und Selektion von Glasstärkefehlern und Ovalitätsfehlern an Hohlglasbehältern.

Funktionsweise:

  • Chromatisches Messprinzip, Messung erfolgt berührungslos
  • Glasdickenmessung an runden sowie unrunden Behältern möglich, wobei eine Messung selbst innerhalb von Konturen, Gravuren, etc. möglich ist.
Selektion kann nach einer Vielzahl von Kriterien erfolgen:
  • Minimum
  • Maximum
  • Ovalität
  • Bei Unterschreitung eines einstellbaren Wertes vom gemessenen Gesamtumfang.
  • Verhältnismessung; Minimal- zu Maximalwert
Intuitive Bedienung der Software mit folgenden Merkmalen:
  • Artikeldatenbank
  • Kontinuierliche Darstellung der Abwicklung der Wandstärke sowie der Ovalität mit Fehlerkennzeichnung um Rüstzeiten nachhaltig zu minimieren
  • Indikator für Qualität der Messung
Weitere Merkmale zeichnen das Glasdickenmessgerät aus:
  • Menüführung über einen 7“ Touch Screen
  • Platzsparendes 19 Zoll Industriegehäuse in dem bis zu 4 Messeinheiten untergebracht werden können.
  • 4 verschiedene Arten von Messköpfen verfügbar, somit kann für jede Anwendung der optimale Messkopf ausgewählt werden. Hierbei wurde besonderes Augenmerk auf die Reduzierung der Größe der Messköpfe gelegt.
  • Anbindung an alle am Markt etablierten Prüfmaschinen, die mit einer Rotierstation ausgestattet sind, möglich (Busch & Spreen, Emhart Glass, Heye International: Smart Line, MSC: Check+ auf Anfrage oder SGCC)

jetzt Angebot anfragen